Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Der Lehrgang "Elektrotechnisch unterwiesene Person" (EuP) zielt darauf ab, Personen ohne spezifische Elektrikerqualifikationen die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, um als elektrotechnisch unterwiesene Person tätig zu werden. Durch den erfolgreichen Abschluss des Fachkundenachweises werden sie befähigt, unter Anleitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft bestimmte begrenzte Aufgaben an elektrischen Anlagen durchzuführen.

Diese Aufgaben umfassen das Betreten abgeschlossener elektrischer Betriebsstätten, das Reinigen elektrischer Anlagen, das Arbeiten in der Nähe von unter Spannung stehenden aktiven Teilen sowie die Unterstützung befähigter Personen bei regelmäßigen Wiederholungsprüfungen an Elektroanlagen und ortsveränderlichen elektrischen Geräten.

Zu den konkreten Tätigkeiten einer elektrotechnisch unterwiesenen Person zählen das Betätigen von Leitungsschutzschaltern, Fehlerstrom-Schutzschaltern (RCDs), das Wechseln von Sicherungseinsätzen und Leuchtmitteln sowie das Rücksetzen von Not-Aus-Einrichtungen. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Betrieb elektrischer Anlagen zu gewährleisten.

Ansprechpartner

Vertrieb & Beratung
Rocco Niltop

rocco.niltop@bsw-mail.de
Tel: 0341 446 35 30 

Mobil: 0170 7736437

Termine

10./11.09.2024weiter zur Anmeldung
18./19.11.2024weiter zur Anmeldung
26./27.03.2025weiter zur Anmeldung
10./11.12.2025weiter zur Anmeldung

Die zweitägige Qualifizierung zur EuP bieten wir sowohl in theoretischer als auch praktischer Form an.

Am Praxistag erwerben die Teilnehmer praktische Fähigkeiten, darunter insbesondere den sicheren Umgang mit Messgeräten.

    Unsere Lehrgänge finden in Präsenz statt, 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr.
    Preis 810 Euro (2 Tage - Theorie + Praxis)

    Theorietag

    • Elektrotechnische Grundlagen
    • Unterweisung über die Gefahren des elektrischen Stroms
    • Aufbau und Funktion wichtiger elektrotechnischer Betriebsmittel
    • Schutzmaßnahmen
    • Betrieb von elektrischen Anlagen gemäß DGUV Vorschrift 3 sowie DIN VDE 01000-10 und DIN VDE 0105-100
    • Mögliche Tätigkeitsbereiche elektrotechnisch unterwiesener Personen
    • Maßnahmen zur Ersten Hilfe bei elektrotechnischen Unfällen
    • Wissensabfrage / Abschlusstest
       

    Praxistag

    • Übungen mit elektrischen Betriebsmitteln (z.B. Relais, Schütz, Sicherungsautomaten)
    • Übungen mit Messgeräten (Messung von Strom, Spannung, Widerstand)
    • Grundlagen Prüfung ortsveränderlicher Geräte (nach DIN VDE 0701-0702)
    • Aufbau und Funktion von Schaltanlagen

    Gesetzlich vorgeschriebene Unterweisung - Wiederholungsschulung

    Termine für gesetzlich vorgeschriebene Wiederholungsschulung auf Anfrage möglich. Bitte treten Sie mit uns in Kontakt.